Dürfen bzw. sollten Kopfkissen in den Trockner?

Kann man Kopfkissen in den Trockner stecken?

Kopfkissten Trockner – passt das zusammen? An anderer Stelle wurde bereits erläutert, dass Kopfkissen regelmäßig gewaschen werden sollten. Das ist aus hygienischen Gründen notwendig. Schließlich müssen nicht nur Verschmutzungen wieder entfernt werden. Auch Milben lassen sich am besten abtöten, wenn Kopfkissen mindestens 40 Minuten bei mindestens 60 Grad gewaschen werden.
Doch wenn das Kissen gewaschen wird, bedeutet das automatisch, dass es auch auf irgendeine Weise wieder getrocknet werden muss. Besonders da es sich bei vielen Kopfkissen um relativ dicke Konstruktionen handelt, ist es nicht ganz so leicht, diese wieder trocken zu bekommen. Entsprechend stellt sich die Frage, ob man Kopfkissen in den Trockner stecken kann.

Übersicht trocknergeeignete Kopfkissen

 

Logo Preis-Leistungs-Sieger kopfkissentest Logo Testsieger kopfkissentest
Preisvergleich Preis &
Bewertung
Preis &
Bewertung
Preis &
Bewertung
Preis &
Bewertung
kopfkissen trockner Orthofill 40 x 80 kopfkissen trockner PREMIUM DE LUXE Dreikammerkissen kopfkissen trockner Mikro 150035631 kopfkissen trockner Sleeping Basic im Test
Kopfkissen im Vergleich Orthofill40 x 80 PREMIUM DE LUXE Dreikammerk. Mikro
150035631
Sleeping
Basic 100
Testnote 1,3 1,0 1,7 1,7
Liegekomfort Kopfkissentest Bewertung 4 Sterne Kopfkissentest Höchstbewertung 5 Sterne Kopfkissentest Bewertung 4 Sterne Kopfkissentest Bewertung 4 Sterne
Maße (cm) 80 x 40 und
80 x 80
80 x 80 145 x 40 80 x 80
weitere Maße erhältlich? nein nein nein ja
Kissenart normal Dreikammer-kissen, normal Seitenschläfer-kissen normal
Allergiker geeignet ja ja ja ja
Trockner geeignet ja ja ja n/a
Waschtemp. 30° bis 90° 30° bis 60° 30° bis 90° 30° bis 60°
Füllmaterial Synthetische
Faserkugeln
Federn m. Luftzellenstäbchen Polyester Polyester
Klima-Fasern
Besonderheiten Druck-
verteilung
Feuchtigkeits-regulierung Öko-TexStandard 100 Wellenoptik-
Steppung
Preisvergleich Preis &
Bewertung
Preis &
Bewertung
Preis &
Bewertung
Preis &
Bewertung
Logo Preis-Leistungs-Sieger kopfkissentest Logo Testsieger kopfkissentest

Darf ein Kopfkissen in den Trockner: Nicht nur möglich, sondern absolut empfehlenswert

Nahezu alle Kissen, die sich in der Waschmaschine waschen lassen, sind eigentlich auch für den Trockner geeignet (Faustregel: Kopfkissen Waschmaschine = Kopfkissen Trockner). Um sichergehen zu können, ob das tatsächlich der Fall ist, gibt es einen äußerst einfachen Weg: Es sollten schlicht die Waschhinweise auf dem Etikett des Kissens berücksichtigt werden. Dort findet sich neben der Information über die Temperatur, bei der das Kopfkissen gewaschen werden kann, auch der Hinweis, ob das Kopfkissen in den Trockner gesteckt werden darf.

Sofern das Kissen tatsächlich in den Trockner darf, sollte von dieser Möglichkeit auch dringend Gebrauch gemacht werden. Wie schon erwähnt, ist es nämlich gar nicht einfach, das Kissen wieder trocken zu bekommen. Hierbei muss man sich jedoch darauf einstellen, dass es eine ganze Weile in Anspruch nehmen wird, bis das Kissen tatsächlich trocken ist – zumindest wenn man es richtig macht. Wenn man ein Kopfkissen in den Trockner steckt, sollte man ihn nämlich bei relativ niedrigen Temperaturen laufen lassen, um das Kissen zu schonen und eventuelle Federn oder Daunen wieder besonders flauschig zu bekommen. Da ein Kissen nur wenige Male im Jahr gewaschen wird, sollte man diesen notwendigen Aufwand in Kauf nehmen.

Tipp Kopfkissen Trockner

Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und das Kissen wieder besonders flauschig zu bekommen, ist es sinnvoll, zusätzlich einen Tennisball oder Sportschuh – natürlich sauber und nicht abfärbend – mit in den Trockner zu geben.

Trocknen ohne Wäschetrockner

Wenn kein Wäschetrockner vorhanden ist, wird es etwas schwieriger, das Kissen wieder trocken zu bekommen. Hilfreich ist es, wenn das Kissen zum Abschluss des Waschganges noch einmal ordentlich geschleudert wird. Anschließend sollte das Kissen sofort aus der Maschine genommen werden. Der Inhalt der Kissen kann noch verkleben. Entsprechend ist es wichtig, zu versuchen, verklebte Federn per Hand auseinanderzuziehen.

Anschließend sollte das Kissen auf die bereits heiße Heizung gelegt werden. Im Sommer ist es an warmen, trockenen Tagen auch möglich, es an der frischen Luft zu trocknen. Egal, für welche der beiden Methoden man sich entscheidet: Zwischendurch sollte man sich immer wieder um die Füllung kümmern und diese auseinanderziehen. Insgesamt ist diese Methode wesentlich aufwendiger als die Möglichkeit, das Kopfkissen einfach in den Trockner zu geben. Wenn die Option in irgendeiner Weise zur Verfügung steht, sollte zum Trocknen des Kopfkissens immer der Wäschetrockner bevorzugt werden. Kopfkissen Trockner, geht also.